Projekte im Kita-Alltag

 

FreeMusicSpaceClothes

Unsere erste eigene Oper!!!

FreeMusicSpaceClothes
Musik-Theater-Projekt

Die Kinder der Einrichtung Die Zauberflöten-Kita an der Deutschen Oper- erarbeiteten mit dem Musiker Andrew Noble ein Musikstück zum Thema „Ich bin Ich“.

Sie erzählen dabei aus ihrem Alltag: In der Kita sind Menschen unterschiedlicher Herkunft, Geschichte, Kultur, Sprache; es gibt Menschen mit Fluchterfahrung, strukturellen Einschränkungen, hohem Bildungsstand und viele weitere vielfältige Varianten unserer Gesellschaft.

Begleitet und inspiriert von den Klängen der Musik, können die Kinder ihre Erlebnisse, Gefühle, Gedanken und Ideen ausdrücken. Die Musik entsteht im Miteinander der Kinder in Form von „Gesprächen“ ganz frei nach den jeweiligen Ideen der einzelnen Musiker*innen, ähnlich wie im Free Jazz. Gemäß dem Projekttitel wird „frei“ Musik gemacht, die Töne kreieren Raum und finden in Material (Kostümen) Gestalt, die Kostüme nehmen/füllen den Raum ein, bewegen sich zu Tönen und Musik…

Dabei werden die Grenzen von Sprachbarrieren -weil zum einen der Wortschatz nicht ausreicht oder die Worte nicht bekannt oder im Deutschen unbekannt oder gar keine Worte vorhanden sind- mühelos übergangen. Kinder mit verschiedenen Wurzeln können sich ganz anders ausdrücken und für andere verständlich machen.

Und vor allem Kinder, mit jedweder Einschränkung, können mit den anderen in Kommunikation treten: Da ist ein Autist, der nicht spricht, dessen Mutter aus Nigeria floh-, der auf C. trifft, deren Eltern ein hohes Bildungs- und ökonomisches Niveau besitzen. Sie treffen aufeinander und verbinden ihre Begegnungen zwischen Kulturen, Lebensumständen und gesellschaftlicher Vielfalt mit Musik.

DAusflug Tagie Musik überwindet die sprachlichen Hindernisse, bringt die Kinder auf einem Niveau zusammen, lässt sie sich annähern, miteinander kommunizieren, Kontakt und Ausdruck finden. Sie ist Motor für diejenigen, die sich sprachlich nicht so ausdrücken können. Sie ist der Nenner, der überall verstanden wird, wo Hindernisse verschwinden oder überwunden werden können.

Die Kinder erzählen aus ihrem Alltag in der Kita Die Zauberflöten: was passiert, wie gelacht, gestritten, gespielt, gelernt und erkundet wird. Daraus enstand ein Stück miteinander, zu dem mit Eltern die Kostüme gefertigt wurden.

Nun ist Aufführung!
Ort: bei unserer Kooperationspartnerin Ruth-Cohn-Schule
Montag, 18.06.18 um 16:30 Uhr.

Die Künstler*innen freuen sich über dein Kommen!

Vielen Dank sagen wir für die Projektförderung: LOGO_Projektfonds-Kulturelle-Bildung

Olympia ruft

Zum Thema Bewegung, Ernährung und Gesundheit sind seit 2017 im Projekt „Olympia ruft!“ aktiv. Die Fortbildung zur FachpädagogIn für Gesundheit wird ein Kollege absolvieren.

Auch bei „Familie-in-Bewegung“ im Rahmen der ElternReihe heißt es in der Turnhalle: Olympia ruft!

Die ElternReihe am Donnerstag wird mit einer Aktivierung der ganzen Famlie durchgeführt: Groß und Klein dürfen mit Input der Projektleiterin von Olympia ruft! sich einmal zauberhaft in der Turnhalle der Ruth-Cohn-Schule BEWEGEN!

Ob Obstmemory, Aufstellen nach der Grösse, Zeitungslauf, Schneeball-Schlacht oder Pizzamassage – macht mit, holt die Turnschuh und die Kinder… Gleich ob fit oder eingerostet – Bewegung tut gut und macht Spass! Für die ganze Familie!!!

 

FlötenKüche – unsere Kinder kochen

Unterstützt von der Sarah-Wiener-Stiftung haben wir zwei Kolleginnen als Genussbotschafterinnen. Hieraus entstand unsere kleine Flöten-Küche, in der eine Gruppe von Kindern für bestimmte Anlässe wie unsere Elterncafés oder Veranstaltungen eine Kleinigkeit vorbereitet wird. Darüber hinaus bereiten die Kinder sich selbst ausgewählte Speisen zu, die sie genussvoll herstellen und verspeisen!

Dafür nutzen sie selbstverständlich selbstgeerntetes Gemüse und Kräuter vom Acker oder Hochbeet auf dem Parkdeck. Es ist immer wieder toll, was sie sich aussuchen und schmeckt!